Angela Merici

gebet

 

Der Ursulinenorden führt seinen Ursprung auf die hl. Angela Merici zurück. Sie lebte 1470 bis 1540 in Brescia/Oberitalien.

Gemeinsam mit gleichgesinnten Frauen führte sie junge Mädchen zusammen und leitete sie an, innerhalb der Familie Zeugnis zu geben von ihrem Leben in der Nachfolge Jesu und im Dienst am Nächsten.

 Am 25. November 1535 schrieb sich Angela Merici mit ihren ersten 28 Gefährtinnen in das „Buch der Gesellschaft“ ein. Die hl. Angela stellt ihre Gemeinschaft unter den Schutz der hl. Jungfrau und Märtyrerin Ursula. Ihr Beispiel an Glaubenskraft und Standhaftigkeit sollte den Mitgliedern der „Gesellschaft der hl. Ursula“ helfen.

 

Aus ihren Schriften

 

Ich bitte euch, seid wachsam mit weitem und sehnsüchtigem Herzen.

aus der Einleitung der Regel

 

Vor allem sollen sie den Ratschlägen und Anregungen gehorchen, die der Heilige Geist forwährend ins Herz gibt.

aus dem 8. Kapitel der Regel

 

Jesus Christus sei ihr einziger Reichtum, denn er ist die Liebe.

aus dem 5. Gedenkwort

 

Denn Gott hat jedem die freie Entscheidung gegeben, denn er will niemanden zwingen, sondern nur die Richtung weisen, einladen und raten.

aus dem 3. Vermächtnis